Hauptspindel

Zielstellung

Adaptronische Hauptspindelsysteme sollen selbstständig auf sich ändernde Umgebungsbedingungen reagieren und den Arbeitsprozess stabilisieren und optimieren. Ziel des Verbundprojektes ist die Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Rotordynamik und des Wälzlagerverschleißes sowie die Realisierung erster Versuchsanlagen.

 

Lösungsweg

Die Theorien zur Beschreibung eines schwingenden Systems sollen am Versuchsstand unter besten Versuchsbedingungen praxisnah simuliert und ausgewertet werden. Zu diesem Zweck sollen folgende Prüfstände in Betrieb genommen werden:

 

  • Lagerprüfstand
  • Rotorprüfstand
  • Kalibrierprüfstand
  • Versuchsmaschine Typ "N10"

 

Technische Daten

Die Prüfstände enthalten sogenannte Belastungsmodule, die ortsfeste Kräft ein zwei Raumrichtungen auf ein rotierendes System einleiten. Die Besonderheit ist die Schwingungsfreiheit der Krafteinleitung sowie die hohen einprägbaren Kräfte. Dabei kommt eine hydrostatische Gleitlagerung zum Einsatz, die Drehzahlen bis 12.000 U/min realisieren kann.

 

Einsatzmöglichkeiten

Adaptive Spindelsysteme können zukünftig in sämtlichen Werkzeugmaschinen Anwendung finden. Die Besonderheit liegt in der Verbesserung der dynamischen Eigenschaften und Bearbeitungsgenauigkeit sowie der Lebensdauer und Ausfallquote der Werkzeugmaschine. Während der Entwicklung des adaptronischen Systems wird besonders auf eine zuverlässige Anwendung und einen robusten Aufbau geachtet.

Nach oben