ICM Aktuell

10.09.2019

8. Innovationscafé am ICM

Digitalisierung - Erste Schritte. Datenaufnahme und Datenanalyse

Termin: 25.09.2019, 13:00 Uhr

 

Programm:

 

13:00 Vom Wert Ihrer Daten: Viel Daten - Viel Wissen?
Simba n³ GmbH, Dr. Matthias Nagel

Im Firmenalltag ist es sehr wichtig, zwischen Daten, Informationen
und Wissen zu unterscheiden. Ein Verwischen der Begriffe beeinträchtigt
die Möglichkeit, Probleme und Problemfelder zu erkennen, zu beschreiben,
abzugrenzen und der richtigen Hierarchieebene zuzuordnen.
Denn es macht einen großen Unterschied, ob zu wenig Wissen aus
Daten gewonnen wird, oder ob die verfügbaren Daten in Menge und
Qualität nicht ausreichen, um sie in Wissen umwandeln zu können.
An praktischen Beispielen aus unterschiedlichen Branchen wird gezeigt,
wie man von Daten zu Wissen kommt, welches Unternehmen für ihre
Entscheidungen benötigen. Ein umfassendes analytisches Verständnis
und Data Science sind Voraussetzungen dafür – übrigens auch für einen
erfolgreichen Einsatz von Machine Learning.
Firmen sollten sich heute dazu eigene Kompetenzen aufbauen oder externes
Fachwissen hinzuziehen, um ihre bestehenden Geschäftsmodelle
digital anzureichern und Daten als Wirtschaftsgut nutzen zu können.

 

13:30 Servicemanagementsystem für Maschinenbauer –
Aufbau einer digitalen Maschinenakte und Stärkung
des After-Sales-Service
IGF Ingenieurgesellschaft für Gebäude-, Flächen- und
Anlagenmanagement mbH Chemnitz, Stefan Liebl

Der deutsche Maschinen– und Anlagenbau braucht seine Kunde nicht
mehr von einer einwandfrei funktionierenden Maschine überzeugen,
denn dies wird weitestgehend vorausgesetzt. Zukünftig wird der Bereich
Service eine zunehmende Rolle im Kundengeschäft darstellen
und einen eigenständigen Unternehmensbereich mit eigenen Strategien
bilden.
Der Aufbau eines Servicemanagementsystems stellt dazu eine wesentliche
Basis dar, um alle servicerelevanten Vorgänge digitalisiert zu
organisieren. Serviceprozesse können durch Mobilität in direkter Kommunikation
(Serviceberichte, Maschinenabnahme, Abrechnung etc.)
verbessert und effektiver gestaltet werden. Darüber hinaus kann aus
dem Rückfluss der Serviceinformationen die Entwicklung optimaler
Service- und Instandhaltungsstrategien sowie konstruktive Anpassungen
bzw. Optimierungen an den Maschinen bewirkt werden.

 

14:00 Das g-foxx IOT Starter Kit, von der Datenaufnahme bis
zur Datenanalyse
g-foxx GmbH, Ronny Tschannerl

Diese Präsentation soll den Nutzen des g-foxx IOT Gesamtkonzeptes in
der Praxis aufzeigen, welcher für die jeweiligen Interessengruppen unterschiedlich
aussehen kann. Dabei sollen vor allem Serviceunternehmen,
Händler, Maschinenbauer und Betreiber angesprochen
werden. Denn beginnend mit der Vorstellung des Gesamtkonzeptes,
welches vom Device über das Gateway und die zugehörige Software
alles bereitstellt, werden im Weiteren drei Szenarien aufgezeigt, wie
eine Umsetzung konkret aussehen kann. Um den Bezug zur Praxis herzustellen
werden Anwendungen und Konzepte präsentiert, welche
bereits mit Sensoren aus dem Hause g-foxx umgesetzt wurden bzw.
sich aktuell in der Umsetzungsphase befinden.