Elektromobilität

Pedelec
Elektroroller
Innvelo Two
Elektromobil
Innvelo Three

Elektromobilität ist mehr als ein neuartiges Transportmittel. Klimawandel, fortschreitendes Wachstum und Verknappung der Ressourcen fordern ein grundsätzliches Umdenken. Mobilität ressourcenschonend zu gestalten heißt bedarfsgerechte Mobilitätsangebote zu schaffen. Urbane E-Mobilität bietet viele Facetten - vom Pedelec über den Elektroroller bis zum Elektromobilobil. Sowohl Mobilitätsradius als auch Mobilitätszweck beeinflussen die Wahl des Fahrzeuges. Die entscheidende Größe bei allen Überlegungen bleibt jedoch die zur Verfügung stehende Energiemenge, die im Gegensatz zu klassischen Verbrennungsfahrzeugen um das 10 fache geringer ist. Auch für KMU bieten sich Möglichkeiten, neue Produkte im Bereich der Elektromobilität auf den Markt zu bringen. Das ICM e.V. hat sich hierbei die Aufgabe gestellt, durch innovative Lösungen Fahrzeugkonzepte zu entwickeln, welche die Restriktionen der Elektromobilität berücksichtigen und für KMU händelbar und umsetzbar sind.

 

Innerhalb mehrere F&E Vorhaben, gemeinsam mit bis zu 10 Partnern, entstanden somit neue Fahrzeugkonzepte, die für den urbanen Bereich konzipiert worden sind. Hierbei kann das ICM e.V. vor allem im Bereich der mechanischen, elektrischen Konstruktion, aber auch bei der Entwicklung von Kommunikationsschnittstellen, wie z.B. eines eigenen proprioritären Bussystems der Fahrzeuge einen entscheidenden Beitrag leisten. Weiterhin unterstützt das ICM e.V. die Partner bei der Weiterentwicklung der Produkte vom ersten Demonstrator zur Nullserie sowie der Abbildung einer möglichen Fertigung.

Nach oben

HZwo:InTherm - Intelligentes Thermomanagementmodul

Gesamtziel des Vorhabens HZwo:InTherm ist die Entwicklung eines Thermomanagementmoduls und des dazugehörigen Verfahrens für das ganzheitliche elektrische und thermische Energiemanagement von Brennstoffzellenfahrzeugen. Dadurch soll die Voraussetzung geschaffen werden, nicht nur elektrische, sondern auch thermische Energie optimal im Gesamtfahrzeug zu verteilen und zu nutzen, um dadurch Effizienz und Komfort zu steigern sowie durch eine optimalere Systemauslegung Kostensenkungen zu erreichen.

 

Weitere Schwerpunkte des Projektes sind die Funktionalisierung der Fahrzeugaußenhaut als Wärmeübertrager, die Einbindung des Wasserstoffdrucktanks ins das Thermomanagement sowie die thermische Optimierung von Wärmepumpe und Brennstoffzellensystem.

 

Zum Funktionsnachweis des Verfahrens und der Methodik für dessen Auslegung wird ein Forschungsfunktionsmuster aufgebaut werden, welches die verschiedenen elektrischen und thermischen Quellen und Senken eines Brennstoffzellenfahrzeugs miteinander verbindet. Daran sollen die Funktion des Thermomanagementmoduls sowie des Energiemanagementverfahrens im Labor unter realitätsnahen Bedingungen verifiziert werden.

 

 

Motivation:

  • Entwicklung von Technologien und Lösungen für Brennstoffzellenfahrzeuge durch sächsische KMU
  • Ansiedlung einer Wertschöpfungskette für zukünftige Antriebskomponenten im Autoland Sachsen
  • Erweitern der Kompetenzen im Bereich Brennstoffzelle bei den KMUs durch interdisziplinäre Zusammenarbeit

 
Ziele:

  • simulationsbasierte Erforschung eines innovativen Energiemanagementverfahrens für Brennstoffzellenfahrzeuge
  • Entwicklung eines Thermomanagementmoduls zur thermischen Verknüpfung der verschiedenen Fahrzeugteilsysteme
  • Erforschung der thermischen Ankopplung von Wasserstoffdruckspeichern in das Fahrzeugthermomanagement
  • Entwicklung neuer Methoden zur thermischen Charakterisierung und Betriebsstrategieoptimierung von Brennstoffzellensystemen
  • Entwicklung eines neuartigen Wärmepumpenmoduls unter spezieller Berücksichtigung der Randbedingungen für den Einsatz in brennstoffzellenbetrieben Kleinfahrzeugen
  • Maximierung der Wärmeauskopplung bei geringen Kühlmitteltemperaturen durch Funktionalisierung von Fahrgastzellen-Karosserieteilen

 

Laufzeit: 01.03.2019 - 31.12.2021

 

Förderung und Projektträger: EFRE, SAB Sächsische Aufbaubank

 

Partner:

  • ICM e.V., Chemnitz
  • Technische Universität Chemnitz/Professur Alternative Fahrzeugantriebe
  • car systems Scheil GmbH & Co. KG
  • Modellbau Roth GmbH & Co. KG
  • Wärmetauscher Sachsen GmbH
  • FAE Elektrotechnik GmbH & Co. KG