Neue Mobilität

Die Frage nach der Zukunft der Mobilität und unserem Beitrag zu besseren Strategien und Konzepten wächst.
Wir entwickeln nicht nur Mobilitätskonzepte am ICM, wir forschen ebenfalls in den Bereichen der E-Mobilität, um Komponenten besser zu machen.

Wie sieht die Mobilität von morgen aus? Welche Antriebskonzepte wird es geben? Wie passen wir uns an die Dynamiken der wachsenden Städte an? Solche und viele weitere Fragen stellen wir uns in diesem Forschungsfeld.

 

Mikromobilität

Im urbanen Raum wächst der Bedarf an emissionsfreien und kompakten Alternativen zu herkömmlichen Fortbewegungsmitteln stetig. Am ICM werden bereits seit über 12 Jahren mobile Konzepte im Spektrum der Mikromobilität erforscht und ganzheitlich umgesetzt. Hierbei stehen vor allem der ressourcenschonende Umgang mit Rohstoffen, die Nachhaltigkeit und Langlebigkeit der Fahrzeuge im Fokus der Betrachtungen. Für die elektrifizierte Fortbewegung im städtischen Bereich entstand 2009 innerhalb eines Unternehmensnetzwerks die Fahrzeugmarke INNVELO®, welche zwei-, drei- und vierrädrige Fahrzeugkonzepte entwickelt und je nach Anwendungsfall speziell an die Anforderungen der Nutzer ausgerichtet sind.

 

Eines der fundamentalen Kriterien an die zu entwickelnden Fahrzeugplattformen ist es, dass diese sowohl auf der Straße als auch auf Geh- und Radwegen eingesetzt werden können. Um diese Anforderungen auch für Fahrzeuge >25km/h sicherstellen zu können, erforscht das ICM im Bezug auf die Mikromobilität an Kamera- und GPS-unterstützte Fahrzeugsteuerungen, welche das Fahrverhalten des Fahrzeuges je nach Situation und Standort den verkehrsrechtlichen Vorgaben reguliert.

Fahrzeugkonzepte

Im Forschungsfeld Mobilität bildet die Erforschung und Entwicklung neuer Fahrzeugkonzepte den zentralen Punkt der Fachbereichsinhalte für die Ansprüche an die Mobilität der Zukunft. In Konsortien mit Forschungspartnern aus Industrie und Wissenschaft entstehen im Rahmen von Förderprojekten Plattformen für Fahrzeugdemonstratoren und Fahrzeugkomponenten im Bereich alternativer Fortbewegungsmittel. Hierbei werden die Anforderungen an das Fahrzeug für den jeweiligen Einsatzzweck evaluiert und als Forschungsfunktionsmuster realitätsnah umgesetzt und getestet. In weiteren Entwicklungsschritten erfolgt die Weiterentwicklung bis hin zur Serienreife unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Normen und Richtlinien zusammen mit Kooperationspartnern oder in Form neu gegründeter Unternehmen.

 

Bild: INNVELO Three ein Beispiel als ressourcenschonendes alternatives Fortbewegungsmittel für den innerstädtischen Bereich

Alternative Antriebskonzepte

Die Anforderungen an Fahrzeuge mit herkömmlichen Antrieben verschärfen sich zunehmend um den klimapolitischen Zielen der Bundesregierung auch in Zukunft gerecht werden zu können. Durch den forcierten Wandel in der Mobilität gewinnt die Elektrifizierung von Fahrzeugen rasant an Bedeutung. Alternative Antriebskonzepte für batterieelektrische und brennstoffzellenbasierte Antriebe stehen im Mittelpunkt unserer Forschungsarbeit. Wir wollen einen entscheidenden Beitrag zur globalen Dekarbonisierung leisten. Unsere Ingenieure und wissenschaftlichen Mitarbeiter stehen interessierten Unternehmen beim Umgang mit Behörden oder Zulassungen von alternativen Antriebssystemlösungen zur Seite und unterstützen bei der Auswahl, der Bewertung oder der Durchführung von Testverfahren. Ebenso können ganzheitliche Fahrzeugplattformen als Forschungsfunktionsmuster zur Integration und Abbildung verschiedener Antriebssysteme entwickelt werden.  Durch innovative Verfahren und Tools schaffen wir am ICM die Voraussetzungen, damit Flottenbetreiber und Verkehrsbetriebe alternative Antriebe mit optimaler Effizienz und Sicherheit einsetzen können.

 

Bilder: INNVELO Four ist eine Karosserieplattform für Brennstoffzellensystemanwendungen, in der Teilsystementwicklungen im Gesamtsystem in Zusammenarbeit mit dem HZwo e.V. getestet werden können

ICM - Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V.

Dipl.-Ing. Jens Heinrich

Otto-Schmerbach-Straße 19
09117 Chemnitz

+49 371 27836-307
j.heinrich@icm-chemnitz.de

Wir arbeiten aktiv als Mitglied im HZwo e.V.

Vorstandsmitglied:

Dr. Sebastian Ortmann


Ideen weiterdenken. Innovationen entwickeln. Erfolge transferieren.

Ihr Forschungspartner für den Mittelstand.